Rücktritt des CDU-Stadtverbandsvorsitzenden André Weber aus persönlichen Gründen

Wernigerode, den 21. März 2017

Stadtrat André Weber hat auf der gestrigen Sitzung des Vorstandes des CDU-Stadtverbands Wernigerode seinen Rücktritt vom Amt des Vorsitzenden erklärt. Der Vorstand wird zeitnah eine Gesamtmitgliederversammlung einberufen und die Nachfolge regeln.

Die Rücktrittserklärung im Wortlaut:

Hiermit erkläre ich aus persönlichen und gesundheitlichen Gründen meinen Rücktritt vom Amt des Vorsitzenden der CDU Wernigerode mit Wirkung zum 21. März 2017.

Ich danke den Mitgliedern der CDU Wernigerode für das große Vertrauen bei der Wahl zum Vorsitzenden des CDU-Stadtverbandes Wernigerode am 01. Dezember 2016. Ich bin den Aufgaben im Vorstand der Wernigeröder CDU in den letzten Jahren stets mit großer Freude und größtmöglichen Engagement nachgekommen. Dieser Verantwortung kann ich aber nur mit voller Kraft und voller Konzentration auf die Sachaufgaben gerecht werden. Dies kann ich zum gegenwärtigen Zeitpunkt nicht mehr vollumfänglich gewährleisten.

Ich habe mich daher, nach Rücksprache mit meiner Familie, meinen engsten Freunden und langjährigen politischen Weggefährten, dazu entschlossen, vom Amt des Vorsitzenden der CDU Wernigerode zurückzutreten. Dieser Schritt ist mir persönlich nicht leicht gefallen und ich habe lange mit mir gerungen, ob ich ihn gehen soll. Aber er ist für mich selbst und letztendlich auch für die weitere politische Arbeit der CDU in Wernigerode notwendig. Ich entschuldige mich an dieser Stelle ausdrücklich bei allen Mitgliedern, die mir am 01. Dezember 2016 das Vertrauen geschenkt haben und deren Erwartungen ich nicht gerecht werden konnte.

Angesichts der vor uns liegenden Herausforderungen, werde ich meinen Beitrag zu einem geordneten Übergang leisten und bleibe der CDU in Treue verbunden.

André Weber